Kuss der Wölfin

41strghMvDL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-59,22_AA300_SH20_OU03_ 51ys4gt2+pL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-59,22_AA300_SH20_OU03_

(links altes Cover, rechts neues Cover)

Kurzbeschreibung:

«Du hast den Kuss empfangen und bist nun eine von uns»

1589, Bedburg bei Köln

Ein grausamer Schlächter geht um. Vieh und Menschen fallen ihm zum Opfer. Gleichzeitig lebt Katharina in ständiger Angst vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Sie weiß: Will sie mit ihrer Stieftochter Sibil überleben, müssen sie fliehen. Was sie nicht weiß: Die Konsequenz ihrer Entscheidungen reicht bis ins Jahr 2012 …

2012, Frankfurt am Main

Niemand weiß, wie alt Anna Stubbe wirklich ist. Niemand kennt das Geheimnis um ihre wahre Natur. Als Studentin getarnt, möchte sie das Großstadtleben genießen. Als sie den sexy, schwarzhaarigen Samuel Koch kennenlernt, lässt sie sich, trotz seiner festen Beziehung mit dem quirligen Lockenkopf Alexa Rothacker, auf ein erotisches Abenteuer ein. Doch dann taucht jemand aus Annas Vergangenheit auf, der sie seit Jahrhunderten sucht. Ein Werwolf, der voll Rachedurst ist …

___

Katja Piels Erstling, der lange Zeit in der Schublade lag und ein einsames, leserloses Dasein fristete, ist endlich erschienen. Wer allerdings etwas Derb-Deftiges wie The Hunter erwartet, wird wohl oder übel enttäuscht 😉

Kuss der Wölfin ist anders. Der Werwolf-Mythos wird um eine neue Auslegung bereichert. Doch Katjas Auslegung ist anders. Sie gibt den Werwölfen eine neue Bedeutung und Rolle in der Welt der Menschen.

Auch ihr Roman ist anders. Katja Piel basiert auf zwei Erzählsträngen: Einem gegenwärtigen und einem aus der Vergangenheit. Jedes Kapitel hat zudem eine Art Untertitel, bestehend aus einem Zitat aus dem Kapitel. Das erhöht die Spannung und Vorfreude beim Lesen. Interessant ist auch die Erzählperspektive. In den Kapiteln der Vergangenheit wird ausschließlich aus der dritten Person erzählt, die beobachtet, aber weder kommentiert noch bewertet und in der Gegenwart wird aus Annas Sicht erzählt. Und während die Vergangenheit als das düstere, vom Glauben beherrschte Zeitalter beschrieben wird (und stets geheimnisvoll bleibt), ist Annas Gegenwart das genaue Gegenteil: bunt, schillernd und für uns nachvollziehbar.

Doch das ist nicht das Einzige, was Kuss der Wölfin von Katja Piels bisherigen, bekannten Werken unterscheidet: Zwar ist die Ausdrucksweise manchmal auch ungeschönt und derb ;), aber es wird wesentlich weniger geflucht. Auch die Erotik kommt nicht zu kurz, sondern sie ist, im Gegensatz zu The Hunter, eher ein leichter, sanfter Hauch, der der Geschichte Annas eine pikante Note verleiht.

Natürlich ziehe ich gerade recht viele Vergleiche, aber Medina war bis dato meine Lieblingsfigur von Katja und Anna ist irgendwie das genaue Gegenteil: Kühl, distanziert, aber dennoch sarkastisch. Nur durch Sam scheint Anna aufzutauchen. Im Vergleich zu Medina passt sich Anna an, sie ist vorsichtig und bemüht sich, eine Balance zwischen ihrer Übernatürlichkeit und der Menschenwelt zu finden.

Aber genug Vergleiche 😀

Kuss der Wölfin ist spannend, mystisch und mysteriös. Man erfährt nach und nach erst, wer Anna ist, was sie ist und wie sie geboren wurde. Auch die Beziehung zu Sam wird stetig aufgebaut und vertieft, man erlebt die Höhen und Tiefen, kann Annas Gefühlschaos nachvollziehen. Katja Piels Schreibstil ist locker, es liest sich flüssig – sowohl der mittelalterliche Teil, wie auch der neuzeitliche. Sie hat auch an Details gespart, man kann sich zwar alles vorstellen, dennoch hat die eigene Fantasie die Freiheit sich selbst zu entfalten. Man bekommt schlussendlich nicht alles vorgekaut. Das wiederrum macht Szenen wie im alten Krankenhaus sehr eindrucksvoll. Ebenso muss man stets weiterlesen, wenn man wissen will, wie das alles zusammenhängt und, wichtiger Punkt, man wird nicht unmittelbar in die Geschichte hineingeworfen, sondern gemächlich hineingezogen. Aber dennoch wird einem immer wieder etwas verheimlicht, so dass man wirklich weiterlesen muss, um alles zu verstehen.

Fazit:

Ein sehr gelungener Auftakt einer Triologie mit viel, VIEL Potential. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.

zu kaufen auf amazon

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kuss der Wölfin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s