Das Buch der Schatten: Verwandte Geister

51gKIccaxYL._5192JelrQaL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-64,22_AA300_SH20_OU03_

Kurzbeschreibung:

Die dunkle Welle wird wieder zuschlagen – das hat der Internationale Rat der Hexen erfahren. Diesmal soll es den Hexenzirkel Starlocket treffen, dem Morgans Freundin Alyce angehört. Als Morgan davon erfährt, will sie alles tun, um diesen Angriff zu verhindern. Doch dafür muss sie das Vertrauen ihres leiblichen Vaters gewinnen, denn die Welle soll von seinem Hexenzirkel ausgehen. Um an detaillierte Informationen zu kommen, steht Morgan schon bald dem Liebhaber und Mörder ihrer Mutter gegenüber und muss sich außerdem der Frage stellen, ob sie selbst zur guten oder zur bösen Seite gehört …

_____

Die Geschichte Morgans geht weiter. Wie wir wissen, hat sie eine folgenschwere Entscheidung am Ende von Band 7 getroffen. Wie weitreichend die Konsequenzen sind, ahnt sie nicht. Aber als eine große Gefahr droht, kommt sie nicht umhin, ihre Entscheidung zu überdenken und zu hinterfragen.

Morgan bekommt in diesem Band eine schwere Last aufgeschultert, die sie innerlich fast zerreisst. Und die Tatsache, dass sie wirklich Gefühle für ihren leiblichen Vater entwickelt und zu verstehen beginnt, was ihre Mutter an ihm fand – abgesehen von der Tatsache, dass sie Seelenverwandte waren -, erleichtert ihre Aufgabe nicht wirklich.

Tiernan schlägt hier erneut ruhigere Töne an. Dieses Mal dreht sich nicht alles um die typischen Teenager-Probleme, sondern um die schwierige Situation adoptierter Kinder, die ihre leibliche Familie kennen lernen. Und sie hat es geschafft, diesen Prozess des Kennenlernens nicht in Klischees versinken zu lassen. Allerdings entwickelt sich das gegenseitige Vertrauen zu schnell, als das es realistisch wäre und auch das letzte Viertel des Bandes ist nicht wirklich nachvollziehbar und ereignet sich viel zu schnell.

Stilistisch ist sich Tiernan treu geblieben (ich habe das Buch auf Englisch gelesen und muss sagen, dass Morgans Sarkasmus viel deutlicher zum Vorschein kommt). Das Buch liest sich wie seine Vorgänger flüssig und leicht, aber dennoch geht sie mit diesem heiklen Thema nicht vorsichtig genug um. Hier hätte es sich gelohnt, etwas vom Gas zu gehen und das Ganze etwas realistischer und langsamer zu erzählen.

Fazit:

Etwas übereilt und überstürtzt. Nimmt der Entwicklung, die Morgan durchmacht, die Glaubwürdigkeit.

zu kaufen auf amazon (englisch; die deutsche Version kann vorerst nur vorbestellt werden)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s