Blogtour „Kuss der Wölfin“ Tag 3

Die Gegenwart gehört den Lebenden. Die Zukunft ist unser Ziel. Doch die Vergangenheit ist das, was uns ausmacht.

Auch in Katja Piels „Kuss der Wölfin“ spielt die Vergangenheit eine große Rolle. Nicht in Form von erzählten Rückblenden oder langatmigen Monologen oder indem jemand in längst vergangenen Zeiten schwelgt (wie man das von Opa und Oma kennt), nein, Katja Piel bedient sich der direkten Rückblende in die Vergangenheit.

Wir erleben Annas Vergangenheit und die ihrer Mutter. Dabei erzählt Katja Piel diese so intensiv und wortgewandt, dass man das Gefühl hat, direkt dabei zu sein. Wir tauchen ein in eine Welt, die wir so nie kennen lernen werden und vor allem nicht in dem Maße, wie sie Katja beschreibt.

Annas Welt ist uns fremd. Wir kennen die Zeit, in der sie geboren wird, nur aus Erzählungen – und die gängigen Historienromane zähle ich da jetzt einfach mal mit. Auch in den Gegenwarts-Erzählungen merken wir, wie Anna immer wieder an Vergangenes erinnert werden – denn ihre Vergangenheit hat sie schlußendlich hierher geführt. Zu uns 😉

Da wir aber in der Leseprobe nur von der Gegenwart erfahren, möchte ich euch heute, indem ich das 2. Kapitel lese, in die Vergangenheit entführen. In Annas Vergangenheit. In die Vergangenheit ihrer Mutter. In die Vergangenheit, in der alles begann.

Lesung Kapitel 2

___

Natürlich gibt es auch heute eine Frage zu beantworten:

Wann spielt der historische Teil von „Kuss der Wölfin“?

Hinterlasst eure Antwort als Kommentar mit gültiger Email Adresse. Sollte es nicht gehen, dürft ihr auch gerne eine PN an Mel, Nadine oder mich auf Facebook schicken.


Es gibt auch etwas zu gewinnen! Mel spendiert aus eigener Tasche ein signiertes Exemplar von „Kuss der Wölfin“ und ein Lesezeichen. Die Auslosung und Verkündigung findet am 16.06.2013 statt. Der Gewinn geht dann mit etwas Verzögerung los, da das Buch dann besorgt wird.

Also hier geht es zu den teilnehmenden Blogs:

Viel Erfolg!

Und natürlich müsstet ihr an allen 4 Tagen teilnehmen und kommentieren 😉

Advertisements

20 Gedanken zu “Blogtour „Kuss der Wölfin“ Tag 3

  1. Guten Morgen!
    Der historische Teil spielt 1589, zu einer wirklich unschönen Zeit!
    Viele Grüße
    Monja

  2. Hallo,

    Hier meine Lösung zu eurer blogtour!
    Der historische Teil spielt in Bedburg bei Köln im Jahre 1589!

    LG Cindy Roth

  3. Einen scgönen guten Morgen!
    Der historische Teil von Kuss der Wölfin spielt 1589 bei Köln.
    Grüße,
    Philipp

  4. Der Historische Teil spielt im jahre 1589 (Bedburg)
    Wünsche Euch allen noch viel Spass:-)
    Lg
    Johanna Müller

  5. Hallöle 😀

    Mein Lösung lautet :
    Der historische Teil spielt 1589 in Bedburg bei Köln.
    glg

  6. Hallo.
    Meine heutige Antwort:
    Eine Rückblende in die Vergangenheit. ……
    Kuss der Wölfin spielt im Historischen Teil um 1589 in der damaligen Stadt Bedburg, bei Köln.
    Danke für die heutigen,tollen Infos zu dem Buch.
    Lg
    Matthias

  7. Hi,

    Der historische Teil spielt in Bedburg bei Köln im Jahre 1589. Scheint ein sehr unangenehmes Fleckchen Erde zu sein 🙂

    LG
    Uwe

  8. Hallo Michaela,

    danke fürs Vorlesen, ich habs genossen. Wann passiert mir das schon mal außer bei einem Hörbuch. Ihr habt mich echt neugierig auf das Buch gemacht.

    Liebe Grüße
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s