The Hunter- Hexensabbat

Wer unter Phobien leidet, hat es bekanntlicherweise nicht leicht- vor allem nicht, wenn Katja Piel ihre Finger im Spiel hat. Oder hier im Buch 😉

In „Hexensabbat“ wenden sich die Phobien gegen einen: Roger, dessen Spinnenphobie ihn schon seit seinem zehnten Lebensjahr begleitet, und Kassandra, deren Klaustrophobie ihr mehr als nur die Luft abschnürt – sie werden Opfer ihrer eigenen Änsgte. Aber sind es wirklich „nur“ die Ängste, die Phobien oder hat da eine andere Macht mitgemischt?

Wir lernen recht schnell einen Neuzugang kennen, der nicht so unschuldig ist, wie er aussieht- und für Medina zur Konkurrenz wird.

Mehr wird aber nicht verraten 😛 ihr sollt das ja auch noch lesen =)

In „Hexensabbat“ ist Medina wieder die Kämpferin, die ich von ihr gewohnt bin und die ich so liebe. Während sie mit Alex auf Hexenjagd geht, werden sie von einer jungen Frau begleitet, die – und das merkt Medina am Ende- etwas zu verbergen scheint. (sehr unfairer Cliffhanger, übrigens!) Action, Sex, Sarkasmus- nichts kommt zu kurz. Allerdings fand ichs ziemlich unfair, dass Katja mittendrin aufhört 😛 aber dafür freu ich mich umso mehr auf den Vampirkönig =)

Abschließend bleibt nur zu sagen, dass sich Katja mal wieder selbst übertroffen hat und sich absolut treu geblieben ist und ich auch diesen Teil nur wärmstens empfehlen kann.

http://www.amazon.de/THE-Hunter-Hexensabbat-ebook/dp/B008IFWNJ0/ref=sr_1_5?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1341842498&sr=1-5

Advertisements

Ein Gedanke zu “The Hunter- Hexensabbat

  1. Pingback: The Hunter – das Special zum Staffelfinale + The Hunter- die Geister, die du rufst « Café Diary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s