die Mondhexe

Mhm…schwer. Der Klappentext hat viel Platz für Fantasie gelassen, aber das war’s dann auch schon.

Die Story an sich ist eine super Idee, nur die Umsetzung ist misslungen. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu wählerisch, aber es schien mir, als wollte die Spannung durch Abwesenheit glänzen. Auch der Schreibstil ist jetzt nichts, was mich dazu anregen würde, weiter Bücher der Autorin zu kaufen- erinnert er mich doch stark an meine ersten Versuche eine Geschichte zu schreiben (und ich war damals 10). Es hätte der „Mondhexe“ nicht geschadet, wenn man sie noch einmal überarbeitet hätte- sowohl Lektorat wie Korrektorat.

Ich muss leider sagen, dass die Geschichte von Kim Gabler weder unheimlich noch romantisch war- am Ende kam’s mir so vor, als würd ich einen Cora-Liebesroman lesen. Nur stark abgekürzt und zensiert.

Es hätte auch nicht geschadet, die Formatierung zum e-book noch einmal zu überprüfen, denn die vielen Absätze und verwaisten Sätze haben den lesefluss doch arg gestört.

 

Mein Fazit:

Platte, vorhersehbare Story; oberflächliche Charaktere und eine Sekte, die am Ende eigentlich nichts weiter als ein müder Schatten war. Klare Abratung.

http://www.amazon.de/Mondhexe-Unheimlicher-Romantic-Thriller-ebook/dp/B006NAI5H6/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1338817015&sr=1-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s