Studentenkochbuch

Wer kennt es nicht? Studium- eigene Bude (oder WG) und raus aus Hotel Mama. Viele von uns haben dann ein grundlegendes Problem: wer kümmert sich jetzt um mich?

Wenn man erst mal den Trick mit der Waschmaschine herausgefunden hat, ist das Schlimmste schon überstanden. Doch vom Wäsche waschen allein kann man nicht leben- zumindest keinen Magen füllen.

Doch R.D.V. Heldt schafft hierbei Abhilfe. Sie hat ein Kochbuch veröffentlicht, dass auf uns Studenten zugeschnitten ist.Knurrende Mägen sollten nun kein Problem mehr sein =)

____________________________________________________________________________________________

Leseprobe:

Kartoffelsuppe : wenn noch viel Monat über ist


hierfür haltet bitte folgende Zutaten bereit:

1 Pfund (500 Gramm) Kartoffel

1 ¼ Liter Wasser = 1250ml

150 Gramm Suppengemüse (Mohrrüben, Sellerie, Porree u. Petersilie)

1-2 Brühwürfel

etwa 1 Teelöffel Salz

50 Gramm geräucherten Speck

1 kleine Zwiebel

Pfeffer und Salz zum Abschmecken

150 Gramm Fleischwurst

Folgende Gegenstände benötigt ihr als Zubehör:

Wenn alles gewaschen ist kann es losgehen.

Einen etwas größeren Kochtopf, eine Bratpfanne, ein Schneidebrett, ein Küchenmesser, vorsichtig bei der Benutzung des Messers, einen Teelöffel, einen Kochlöffel.

Nun geht es an die Zubereitung:

die Kartoffel werden geschält und gewaschen und in kleine etwa zwei Zentimeter große Würfel geschnitten. Dann kommen sie in den Kochtopf, in den ihr bereits die 1 ¼  Liter =1.250ml kaltes Wasser gefüllt habt. Nun stellt ihr den Topf auf den Herd und bringt das Wasser mit den Kartoffeln zum kochen. Bis es soweit ist, muss das Suppengemüse vorbereitet werden. Dazu schabt ihr die Mohrrüben oder schält sie mit dem Küchenmesser. Der Sellerie muss ebenfalls gesäubert werden indem auch er geschält wird. Porree muss gewaschen werden, damit keine Erde oder Schmutz daran bleiben. Auch die Petersilie wird gewaschen.

Ist diese Arbeit erledigt, wird das ganze Gemüse zerkleinert  (Mohrrüben und Sellerie am besten auch in Würfel, Porree in ungefähr 0,5 Zentimeter dünne Scheiben und die Petersilie wird von den Stängeln gezupft und klein geschnitten).

Dies ganze Suppengemüse schüttet ihr nun in den Topf mit den inzwischen kochenden Kartoffeln. Außerdem kommen  die Brühwürfel hinein. Vorsicht mit dem heißen Topf. 🙂 Die Kochtemperatur wird nun heruntergedreht und bei niedriger Temperatur wird weitergekocht, bis die Kartoffel weich sind.

Nun kommt die Bratpfanne zum Einsatz. Der geräucherte Speck wird ebenfalls in Würfel geschnitten und kommt in die Pfanne, auf den Herd. Hier werden die Speckwürfel ausgelassen ( sie brutzeln zusammen und geben Fett ab). Auch hier gilt wieder Vorsicht, weil heißes Fett in der Pfanne spritzen kann.:-) In den ausgelassenen Speck kommen nun die von euch in ganz kleine Würfelchen geschnittenen Zwiebelstückchen hinein und werden so lange gebraten, bis sie hellbraun sind.

Dann schüttet ihr den Speck und die Zwiebeln ebenfalls in die Kartoffelsuppe.

Aber etwas fehlt ja noch. Richtig, die Fleischwurst, wenn vorhanden.

Wieder mit dem Messer, entweder erst in Scheiben und dann in Streifen, oder auch in Würfel geschnitten. Dies bleibt euch überlassen.

Die Wurst muss nur 5 Minuten mitkochen,

Kartoffelsuppe  ist fertig und ihr könnt euren Freunden und natürlich auch den Mitbewohnern und sonstigen Hungrigen auftischen.

Nicht vergessen zu erwähnen wie schwer das war.

__________________________________________________________________________________________

mein Fazit:

Dieses Kochbuch ist für den hungrigen Studenten mit kleinem Geldbeutel genau richtig, um nicht zu Verhungern und Kochen zu lernen. Wer immer noch zu Mäces und Co rennt, sollte sich schleunigst auf den Weg machen und sich dieses Buch besorgen- selbstgekocht schmeckt’s immer noch am Besten!

http://www.amazon.de/Studentenkochbuch-ebook/dp/B005DEYNCY/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1336898622&sr=1-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s